Vortragsreihe: Das Internet-Phänomen

 

Zielgruppe: LehrerInnen,  Eltern, Menschen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten

 

Internet-Phänomen 1
Internetnutzung von Kindern und Jugendlichen

Mag. Beata Hola

Kinder und Jugendliche verbringen immer mehr Zeit im Internet und mit Computern und Mobiltelefonen. Diese Werkzeuge sind zu einem festen Bestandteil ihres Lebens geworden und bilden einen wichtigen Teil eines jeden Tages. Sie sind auch viele mit diesen neuen Technologien und vor allem mit ihren virtuellen Welten besser vertraut als die ältere Generation, die ihren Eltern und Erziehern verborgen bleiben.

Das Ziel dieser Vortragsreihe ist es, diese virtuellen Aufenthalte von Kindern und Jugendlichen zu präsentieren - was sie im Internet tun - was für ein Blog, sind Facebook, ICQ etc.. Wer sind ihre Kommunikationspartner? Kann der Einsatz dieser neuen Technologien Risiken, wenn Kinder und Jugendliche mit Menschen kommunizieren, die sie nicht kennen, vermeiden? Wie können diese potenziellen Risiken vermieden werden? Wie können wir wissen, dass etwas nicht mehr in Ordnung ist? Der erste Block umfasst einen allgemeinen Überblick über neue Technologien, die unsere Kinder nutzen.

 

Internet-Phänomen II:
Internet-Sucht
Mag. Beata Hola


Erwachsene beschweren sich oft, dass die Jugend nicht mehr ohne Handy, Internet und Computer existieren kann und dass sie "süchtig" sei. Diese Übernutzung des Internets führt zu häufigen Konflikten zwischen Kindern und Erwachsenen. Gibt es eine "Sucht nach Technologien"? Wie manifestiert sie sich und wen betrifft es? Können Kinder nur virtuelle Freunde haben? Jeder kennt eine Situation, wo ein Junge mit virtuellen Spielen Tag und Nacht spielt und ein Mädchen mit vielen Menschen chattet. Ist das falsch? Ab wann ist es falsch? Und was kann man dagegen tun?

 

Internet-Phänomen III:
Cybermobbing
Mag. Beata Hola

Das Thema der dritten Veranstaltung ist Cybermobbing und Cyberbullying von Kindern und Jugendlichen. Wir werden einen Überblick darüber geben, was Cybermobbing ist und was es beinhaltet. Die Zuschauer erfahren auch mehr über den Zusammenhang von Cybermobbing und wie es entsteht. Wer ist ein potentielles Opfer von Cyberbullying und were andererseits eine Tendenz zeigt, zum Aggressor zu werden.

 

Termine:

Internetnutzung von Kindern und Jugendlichen:

Do, 9.11.2017, 18:00

Do, 8.3.2018, 18:00

 

Übernutzung und Internet-Sucht:

Do, 16.11.2015, 18:00

Do, 15.3.2018, 18:00

 


Cybermobbing:

Do, 19.11.2015, 18:00

Do, 21.3.2016, 18:00

 

 

Ort: 1010 Wien, Franz-Josefs-Kai 27, 1.Stock, Vortragsraum

 

Preise: Einzelkarte: 18,00 Euro

2-er Block: 30,00 Euro