Lernen in virtuellen Welten

 

Ein Grund, warum herkömmliches eLearning selten wirklich gut funktioniert, ist das Fehlen der sozialen Einbettung der TeilnehmerInnen und die daraus resultierende Einsamkeit. Virtuelle 3D-Welten erlauben den Schritt aus der Einsamkeit hinaus, weil sie das authentische emotionale Erlebnis, Teil einer Gruppe zu sein, ermöglichen. Die TeilnehmerInnen dieser Kurse treffen sich wirklich - in virtuellen Räumen. Dort können sie sprechen, schreiben, flirten, Witze machen, schwätzen - oder auch dem Lehrer zuhören. Der virtuelle Raum erlaubt auch die Überwindung geografischer Räume und Grenzen - man kann Leute treffen, die man kaum jemals in der realen Welt getroffen hätte.

 

Anhand eines Sprachkurses werden wir die Möglichkeiten des Einsatzes von Second Life in der Erwachsenenbildung diskutieren.

 

Seminarleitung: Mag. Roman Vecerka

Termine:

Sa, 21.10.2017, 9:00 - 18:00

Sa, 2.12.2017 9:00 - 18:00

Sa, 25.3.2018, 9:00 - 18:00

 

Ort: E-C-C Seminarzentrum,1140 Wien, Hütteldorfer Straße 110

 

Preis: 120,00 Euro (inkl. Mittagsbuffet)

Das Seminar wird ab einer Mindestanzahl von 6 Personen durchgeführt.

Anmeldungen per Email an: office(at)e-c-c.at